Gimme Some Truth: John Lennon Tells It Like It Is


Gimme Some Truth: John Lennon Tells It Like It Is

By John W. Whitehead

In the eyes of the American police state, most of the citizenry are still treated like slaves: brutalized, dehumanized, branded, chained, bought and sold. – http://www.informationclearinghouse.info/50413.htm

 

Advertisements

https://www.change.org/p/president-trump-stop-immediately-changing-animal-shelters-into-slaughterhouses-for-pets PETITION RE-OPENED!!!! NEEDS A LOT MORE OF SIGNERS! — A DOG NAMED PIT BULL – lot of informations!


straydogsworldwide.wordpress.com

STOP IMMEDIATELY CHANGING ANIMAL-SHELTERS INTO SLAUGHTERHOUSES FOR PETS Dr.Grabowski Annamaria hat diese Petition an Mayor of New York City Mayor Bill de Blasio und an 6 mehr gestartet. – Photo and Video above: „LAST WALK“ – YouTube: https://youtu.be/Hzh6Qfb5oiw – Michael Aufhauser Gut Aiderbichl: The forgotten pets from L.A. FEARFUL QUESTION: How many dogs and cats […]

via https://www.change.org/p/president-trump-stop-immediately-changing-animal-shelters-into-slaughterhouses-for-pets PETITION RE-OPENED!!!! NEEDS A LOT MORE OF SIGNERS! — A DOG NAMED PIT BULL 

STOP IMMEDIATELY CHANGING ANIMAL-SHELTERS INTO SLAUGHTERHOUSES FOR PETS
Dr.Grabowski Annamaria hat diese Petition an Mayor of New York City Mayor Bill de Blasio und an 6 mehr gestartet.
– Photo and Video above: „LAST WALK“ – YouTube: https://youtu.be/Hzh6Qfb5oiw
– Michael Aufhauser Gut Aiderbichl: The forgotten pets from L.A.
https://youtu.be/-0wiFwBFV5g
FEARFUL QUESTION:

How many dogs and cats are euthanized each year? https://www.reference.com/pets-animals/many-dogs-cats-euthanized-year-ddfe4c13798549a1
“Around 2.7 million dogs and cats are euthanized every year in the United States, according to the American…

Ursprünglichen Post anzeigen 527 weitere Wörter

A Note From Your Senator to you Florida — Shechaim’s News of the Day


Dear Friends, With Hurricane Michael, we witnessed how quickly storms can escalate and how dangerous they can be. After speaking with disaster response officials, I saw firsthand the devastation wrought by Hurricane Michael in Panama City – it’s like a bomb went off. I’m doing everything I can to make sure all federal resources are […]

via A Note From Your Senator to you Florida — Shechaim’s News of the Day

Billigfleisch und seine Folgen Schweine für den Müllcontainer – Warum es zu viel Fleisch gibt SWR — Schwein gehabt?


Originally posted on spiritandanimal.wordpress.com: Schweine für den Müllcontainer – Warum es zu viel Fleisch gibt 08.05.2014 Sendung vom Mittwoch, 26.9.2012 | 21.00 Uhr | SWR Fernsehen … Source: Billigfleisch und seine Folgen Schweine für den Müllcontainer – Warum es zu viel Fleisch gibt SWR

via Billigfleisch und seine Folgen Schweine für den Müllcontainer – Warum es zu viel Fleisch gibt SWR — Schwein gehabt?

Partei Islam will einen islamischen Staat errichten und die Scharia einführen – mitten in Europa


Brights - Die Natur des Zweifels

Belgien, Brüssel: Eine muslimische Frau, gekleidet in Niqab, geht durch die Straßen. ©Julien Warnand DPA

2030 würden in Brüssel hauptsächlich Muslime leben, glaubt Redouane Ahrouch, Mitbegründer der Partei Islam. Er wünscht sich daher einen „100 Prozent reinen islamischen Staat“ wie zur Zeit des Propheten Mohammed.

stern.de

Männer und Frauen im Bus getrennt, Halal-Essen in der Schulkantine und Wahllisten möglichst ohne Frauen: So könnte Belgien aussehen, wenn es nach Redouane Ahrouch geht. Der Mitbegründer der Partei Islam in Belgien wünscht sich einen „100 Prozent reinen islamischen Staat wie zur Zeit unseres lieben Propheten Mohammed“, wie er der Deutschen Presse-Agentur sagte. Er ist überzeugt, dass schon 2030 hauptsächlich Muslime in Brüssel leben werden.

Vor der Kommunalwahl an diesem Sonntag haben derartige Aussagen für Aufsehen gesorgt. Das französische Magazin „Causeur“ beschrieb die Parteiagenda so: „Ersetze alle Zivil- und Strafgesetzbücher durch die Scharia. Punkt.“ Die Parteispitze hingegen betont, der islamische Staat solle mit dem…

Ursprünglichen Post anzeigen 5 weitere Wörter

Trump’s USA Today op-ed demonstrates why it’s time to unbundle news and opinion content


Trump’s USA Today op-ed demonstrates why it’s time to unbundle news and opinion content
“At a time when both the public and algorithms are trying to understand what journalism means and how to distinguish between news and opinion, publishers should make it more clear what makes journalism special.” By Eli Pariser.

http://www.niemanlab.org/2018/10/trumps-usa-today-op-ed-demonstrates-why-its-time-to-unbundle-news-and-opinion-content/

 

Nirit Sommerfeld Briefe von Nirit. Ein Blog zu Kultur und Politik. Noch schöner! Subject: 😊 Lügen- und Lesestoff


———- Forwarded message ———
From: Nirit Sommerfeld <post@niritsommerfeld.com>
Date: Fr., 12. Okt. 2018 um 09:34 Uhr
Subject: 😊 Lügen- und Lesestoff

Briefe von Nirit.
Ein Blog zu Kultur und Politik.
Noch schöner:
Im Browser ansehen

Liebe Brieffreundin, lieber Brieffreund!

Gelogen
Es ist wie in einem Groschenroman und mittlerweile amüsiert es mich mehr als dass es mich schreckt: Feliks bemüht sich, alle Spuren zu verwischen, die eindeutig zeigen, dass es ihm darum ging, manipulative Informationen über mich und andere zu verbreiten. Was meinen Wikipedia-Eintrag angeht, so ist plötzlich wie aus dem Nichts eine Wikipedia-Autoren-Kollegin aufgetaucht und hat — schwuppdiwupp — einen ganz neuen Artikel über mich geschrieben. Man könnte fast meinen, da wird eine ganz andere Person beschrieben als zuvor. Wo diese freundliche Autorin plötzlich herkam, was ihre Beweggründe sind… man weiß es nicht. Und es ist, mit Verlaub, auch gar nicht so wichtig, zumindest was meinen bescheidenen Eintrag angeht. Viel wichtiger ist, dass wir herausfinden, was es genau damit auf sich hat, wenn Leute auf der mittlerweile weltweit größten Wissensplattform Wikipedia Artikel verfassen, die nicht neutrales Wissen vermitteln, sondern tendenziös sind. In der 20-minütigen neuen Folge #12 der ‚Geschichten aus Wikihausen‘ gibt es wieder interessante Entdeckungen.
Wer mehr darüber erfahren und vor allem Dirk Pohlmann, Markus Fiedler und einige andere live und in Action erleben will, kann am kommenden Samstag in Wien die große Wikihausen-Konferenzbesuchen, zu der auch ich einen kleinen Beitrag als Referentin leisten werde. Ob Münchhausen, Pinocchio oder andere Lügenbarone persönlich anwesend sein werden, wird noch nicht verraten, nur so viel:
Am Samstag, den 13. Oktober, 15 Uhr, Penzingerstr. 72, 1140 Wien
geht’s los und hört nicht vor 22 Uhr wieder auf! Es wird bestimmt ein großer Spaß und wir freuen uns auf ein zahlreiches, interessiertes, neugieriges Publikum!

Gelesen
Drei Bücher beschäftigen mich diesen Herbst derart, dass ich sie Dir empfehlen möchte, zwei Sachbücher und ein Roman.

Zunächst für Liebhaber der Belletristik der neue Roman von Daniel Speck, bei dessen Präsentation ich letzte Woche sowohl im Münchner Literaturhaus als auch am historischen Ort in Tunis dabei sein durfte. Beide Lesungen waren ein überzeugender Auftakt zur Lektüre dieses Romans, der große Freude macht und den man gar nicht mehr aus der Hand legen möchte.
Piccola Sicilia ist wieder (wie Daniels erster Roman ‚Bella Germania‘) eine berührende Familiengeschichte voller überraschender Wendungen, die sich zwischen dem heutigen Berlin und dem Tunis der 40er Jahre abspielt und in deren Zentrum drei Frauen aus drei Generationen stehen. Juden, Christen und Muslime leben in guter Nachbarschaft nebeneinander, bis die deutsche Wehrmacht kommt… Mehr will ich nicht verraten, aber ich kann Dir versprechen, dass Du hingerissen sein wirst von den Bildern und den Charakteren, die hier beschrieben werden und die auf wahren Begebenheiten beruhen. HIER geht’s zur Leseprobe.

Der Frage, ob Muslimischer Antisemitismus eine Gefahr für den gesellschaftlichen Frieden in Deutschland ist, geht der Kultur- und Politikwissenschaftler David Ranan nach. Dazu hat er über 70 Interviews mit muslimischen Studierenden und Akademikern geführt — und kommt zu überraschenden Ergebnissen, wie er sowohl bei der Buchpräsentation im Münchner NS-Dokumentationszentrum als auch im Interview mit den Aachener Nachrichten beschreibt. Er sagt: „Für viele in der deutschen Gesellschaft ist es bequemer, über muslimischen Antisemitismus zu reden als über den eigenen. … Die große Angst ist übertrieben.“ Sehr interessant, empfehlenswert! Mehr zu dem Buch HIER.

Ich würde lügen, wenn ich behauptete, die Lektüre von Michael Lüders‘ neuem Buch Armageddon im Orient würde ‚Spaß‘ machen. Große Freude kommt nicht auf, wenn man liest und begreift, welche Interessen vorherrschen zwischen den USA und den Saudis, welche Rolle der Iran spielt — und wie vielen Menschen das schon das Leben gekostet hat und möglicherweise noch kosten wird. Gerade daher halte ich es für ein wichtiges Buch für alle, die die geopolitischen Zusammenhänge im Orient verstehen und einen Beitrag dazu leisten wollen, dass es vielleicht doch nicht so schlimm kommt wie zu befürchten ist. Das Buch und eine Leseprobe gibt’s HIER.

Musikalisch wird’s bei mir erst wieder am 9. November mit dem Gedenkprogramm UNTER DEINEN WEISSEN STERNEN zur Reichspogromnacht in der ev. Kirche in Grafing. Das Konzert findet im Rahmen einer Veranstaltungsreihe statt — hier dazu der Flyer. Und am 25. November kannst Du wieder einen ganzen Tag lang mit mir an Deiner Präsenz und Wahrnehmungarbeiten bei einem Workshop im Freien MusikZentrum München. Infos und Anmeldung HIER bzw. auf S. 100 des Programmheftes des FMZ.

Ich grüße herzlichst und freue mich auf ein Wiedersehen!

Copyright © 2018 Briefe von Nirit, Alle Rechte vorbehalten.
Du bist in meinem Adressbuch gelistet und/oder in meinem Newsletter-Verteiler der ‚Briefe von Nirit. Selbstverständlich kannst Du auch meinem Blog folgen oder Dich jederzeit abmelden.

Die Weiterleitung dieser Mail ist ausdrücklich erwünscht!

Sie wollen gar nicht in diesem Verteiler sein und keine Briefe von Nirit erhalten?
Hier können Sie Ihre Einstellungen ändern oder diesen Newsletter abbestellen

More Cases of Rare ‚Polio-Like‘ Illness Pop Up Around the US


CHILDREN IN SHADOW ::: CHILDREN IN WAR

More Cases of Rare ‚Polio-Like‘ Illness Pop Up Around the US
By Rachael Rettner, Senior Writer | October 11, 2018 07:19am ET

More Cases of Rare 'Polio-Like' Illness Pop Up Around the US

Credit: Shutterstock

More and more cases of a rare polio-like illness are being reported across the country, according to news reports.

In recent weeks, six cases of the illness, known as acute flaccid myelitis (AFM), have been diagnosed in children in Minnesota — a state the typically sees less than one case of AFM per year, according to the Minnesota Department of Health. On Tuesday (Oct. 9), a hospital in Pittsburgh said it is currently treating three children with suspected AFM, according to local news outlet KDKA. And yesterday (Oct. 10), the Illinois Department of Public Health said it had received recent reports of nine children diagnosed with the condition. ….https://www.livescience.com/63803-acute-flaccid-myelitis-us-cases-2018.html?utm_source=ls-newsletter&utm_medium=email&utm_campaign=20181011-ls

Ursprünglichen Post anzeigen

We can no longer tolerate this cycle of destruction for so-called „convenience.” Please add your name to the growing movement around the world saying “ENOUGH.” Sign our petition demanding that the CEOs of seven of the largest producers of single-use plastics take responsibility for their products.


spiritandanimal.wordpress.com

Mother Jones <newsletters@motherjones.com>
‎11‎. ‎Okt um ‎16‎:‎09

MoJo Reader,

What if I told you that every minute of every day, the equivalent of one garbage truck load of plastic is dumped into the sea? I imagine you’d be pretty shocked. Well, from bottles to soda rings, our oceans are filling up like a landfill — and fast. We’re witnessing how these plastics choke or entangle species like seabirds, turtles, and whales, get into the food chain, and kill marine life. This has got to stop.

We can no longer tolerate this cycle of destruction for so-called „convenience.” Please add your name to the growing movement around the world saying “ENOUGH.” Sign our petition demanding that the CEOs of seven of the largest producers of single-use plastics take responsibility for their products.

Together we can reject the tired story from companies that a throw-away lifestyle is the only way — it’s…

Ursprünglichen Post anzeigen 152 weitere Wörter

%d Bloggern gefällt das: