Umweltminister nimmt Tierschutz-Organisation ins Visier – PETA hatte die Angel-Arbeitsgemeinschaft an der Gemeinschaftsschule Mettlach-Orscholz kritisiert und das Aus für dieses Angebot gefordert. Dies weist der Umweltminister in scharfer Form zurück: PETA betreibe ideolgische Bevormundung


spiritandanimal.wordpress.com

Umweltminister nimmt Tierschutz-Organisation ins Visier – PETA hatte die Angel-Arbeitsgemeinschaft an der Gemeinschaftsschule Mettlach-Orscholz kritisiert und das Aus für dieses Angebot gefordert. Dies weist der Umweltminister in scharfer Form zurück: PETA betreibe ideologische Bevormundung.

 

Saarbrücker Zeitung 28.1.2017
Posted on January 28, 2017 by curi56

Von Margit Stark
Umweltminister nimmt Tierschutz-Organisation ins Visier
Die Organisation PETA hatte die Angel-Arbeitsgemeinschaft an der Gemeinschaftsschule Mettlach-Orscholz kritisiert und das Aus für dieses Angebot gefordert. Dies weist der Umweltminister in scharfer Form zurück: PETA betreibe ideolgische Bevormundung.
„PETA sollte aufhören, aus einer falsch verstandenen Tierliebe heraus Kinder zu indoktrinieren“, kommentiert Umweltminister Reinhold Jost die Forderung der Tierrechtsorganisation, die Angel-Arbeitsgemeinschaft an der Gesamtschule Mettlach–Orscholz fallen zu lassen. Ideologische Bevormundung ist nach Ansicht von Jost mit Blick auf den Nachwuchs fehl am Platz. „Die Schüler, Lehrer und natürlich die Angler im Saarland brauchen hier keine Belehrungen von selbst erklärten Weltverbesserern.“ …

saarbruecker-zeitung.de – 28.01.2017; 02:00 Uhr
http://www.saarbruecker-zeitung.de/sa…

Advertisements

„Die Menschheit“, erklärte Ingrid Newkirk, Peta-Vors., „ist wie ein Krebsgeschwür gewachsen. Wir sind der größte Pesthauch auf diesem Planeten.“


Wenn militanter Tierschutz menschenfeindlich wird

Beherrschen die Mechanismen der Aufmerksamkeitsökonomie: Peta-Aktivistinnen posieren meist mit wenig Kleidung
Quelle: picture alliance / landov/rf

Beherrschen die Mechanismen der Aufmerksamkeitsökonomie: Peta-Aktivistinnen posieren meist mit wenig Kleidung

„Die Menschheit“, erklärte Ingrid Newkirk, „ist wie ein Krebsgeschwür gewachsen. Wir sind der größte Pesthauch auf diesem Planeten.“

Von Dirk Maxeiner, Michael Miersch | Veröffentlicht am 08.02.2013 | Lesedauer: 2 Minuten

Beherrschen die Mechanismen der Aufmerksamkeitsökonomie: Peta-Aktivistinnen posieren meist mit wenig Kleidung
Quelle: picture alliance / landov/rf
Für Tierschutz ist eigentlich jeder. Dass man es mit dem Tierschutz auch übertreiben kann und es sich lohnt, genauer hinzusehen, wird bei der Tierrechtsorganisation Peta mehr als deutlich.

D
ustin Hoffman überraschte uns durch ein Interview, in dem er über die Tierrechtsorganisation Peta sprach. „Für mich ist Peta eine radikale, faschistische Organisation“, sagte er. Sie finanziere sich von Spenden manipulierbarer Tierfreunde.
Solche klaren Worte über die größte, mächtigste und reichste Tierrechtsorganisation der Welt hört man selten aus dem Munde von Schauspielern. Im Gegenteil: Es gibt wohl keinen Aktivistenverein, der so viele Unterstützer aus dem Promi-Milieu vorweisen kann. Schauspieler, Sänger und Models laufen Peta in Scharen zu, um sich vor den Karren der hierzulande als gemeinnützig anerkannten Truppe spannen zu lassen.
Zu den wenigen Ausnahmen im deutschen TV-Gewerbe gehört die Moderatorin und engagierte Tierschützerin Sonja Zietlow. „Die sind mir zu fanatisch, zu aggressiv, zu intolerant“, sagt sie. Als sie sich mit der Organisation näher befasste, sei ihr klar geworden, welche Ziele Peta verfolgt. Ihren Kolleginnen rät sie: „Es lohnt sich, das Kleingedruckte zu lesen.“
Der größte Pesthauch auf diesem Planeten

Eigentlich reicht es schon, zu lesen, was Peta in Großbuchstaben propagiert, um sich mit Grausen abzuwenden.

Die 1980 in den Vereinigten Staaten gegründete Organisation will ausnahmslos alles verbieten, was aus ihrer Sicht Tiere ausbeutet. Dazu gehören nicht nur medizinische Tierversuche, sondern auch die menschliche Nutzung von Milch und Honig, das Reiten, der Besitz von Haustieren und das Töten von Ungeziefer. Dass jede Form landwirtschaftlicher Tierhaltung sowie Jagd und Fischerei abgeschafft werden sollen, versteht sich von selbst. Etliche deutsche Zoos oder Zirkusse stehen inzwischen in einem aufreibenden Dauerkonflikt mit den Aktivisten.

Aus Sicht der Peta-Vordenker ist es keinesfalls absurd, auch gefährlichen Schädlingen ein Lebensrecht zuzubilligen.

Es gibt keinen vernünftigen Grund, zu glauben, dass ein menschliches Wesen besondere Rechte hat. Eine Ratte ist ein Schwein ist ein Hund ist ein Junge. Sie sind alle Säugetiere“,

lautet ein berühmtes Zitat der Peta-Gründerin und Präsidentin Ingrid Newkirk.

Wobei die Menschen in ihren Augen jedoch nicht ganz ebenbürtig sind.

„Die Menschheit“, erklärte Ingrid Newkirk, „ist wie ein Krebsgeschwür gewachsen. Wir sind der größte Pesthauch auf diesem Planeten.“

Das ist es wohl, was Dustin Hoffman mit „faschistisch“ meint.

https://www.welt.de/debatte/article113460989/Wenn-militanter-Tierschutz-menschenfeindlich-wird.html

Religiotie: Orbán warnt vor Islamisierung – “Christentum ist Europas letzte Hoffnung” — Brights – Die Natur des Zweifels


Berlin, Brüssel und Paris beabsichtigten, Ungarn zum “Einwanderungsland” zu machen, polterte Ungarns Premier zum Wahlkampfauftakt. Die Fidesz-Partei hat gute Chancen, am 8. April die Verfassungsmehrheit zu holen. Die Presse.com Victor Orbán rüstet sich für den Wahlkampf: Am 8. April finden in Ungarn Parlamentswahlen statt. In seiner Rede zur Nation wählte Ungarns Premier einmal mehr scharfe […]

via Religiotie: Orbán warnt vor Islamisierung – “Christentum ist Europas letzte Hoffnung” — Brights – Die Natur des Zweifels

TV-Experte Joachim Wagner 5 Gründe, warum es mit der Integration so nicht klappt!


TV-Experte Joachim Wagner | Warum Integration von Muslimen nicht klappt

V-Experte Joachim Wagner 5 Gründe, warum es mit der Integration so nicht klappt!
Ein neues Buch ergründet den Einfluss der Türkei und des Irans auf die deutsche Innenpolitik und zeigt auf, wo es bei der Integration hakt

18.02.2018 – 23:07 Uhr
Der Be­fund klingt knall­hart: „Die kul­tu­rel­le In­te­gra­ti­on ist bei der Mehrheit der Mus­li­me ge­schei­tert.“
Die­ses Ur­teil rüt­telt am Fun­da­ment der deut­schen In­te­gra­ti­ons­po­li­tik. Es stammt von einem aus­ge­wie­se­nen Ex­per­ten: dem frü­he­ren ARD-Jour­na­lis­ten Joa­chim Wag­ner (74, „Be­richt aus Ber­lin“, „Pan­ora­ma“). … http://www.bild.de/bild-plus/politik/inland/integration/experte-integration-von-muslimen-in-deutschland-gescheitert-54849880,view=conversionToLogin.bild.html

Film Review: ‘A Fantastic Woman’ Perseveres Through Prejudice And Suspicion


 

Dealing with the death of someone you love is difficult enough. It can be infinitely worse if the grief is compounded by the fact that every day of your life is spent seeking acceptance in the world, as is the case in the Oscar-nominated film, “A Fantastic Woman.” “A Fantastic

Source: Film Review: ‘A Fantastic Woman’ Perseveres Through Prejudice And Suspicion

Stabbing victim moments from death tells cops who killed her; BEAUTIFUL Lizette Andrea Cuesta, 19, told police who killed her just moments before dying from multiple stab wounds. (Alameda County Sheriff)


Stabbing victim moments from death tells cops who killed her

Lizette Andrea Cuesta, 19, told police who killed her just moments before dying from multiple stab wounds. (Alameda County Sheriff)

Matt Zarrell

NEW YORK DAILY NEWS

Updated: Tuesday, February 13, 2018, 4:41 PM

„…. A 19-year-old California woman who was stabbed multiple times and left for dead was able to tell police who killed her before she died from her injuries.
As a result, the alleged killers have been apprehended.
Police responded to a 911 call around 2 a.m. Monday about a woman missing an arm and lying in the middle of a remote back road in Livermore.
When police arrived they discovered the victim Lizette Andrea Cuesta, whose arm was still intact, suffering from life-threatening stab wounds and other injuries, according to an Alameda County Sheriff’s Office press release……“http://www.nydailynews.com/news/crime/stabbing-victim-moments-death-tells-cops-killed-article-1.3818335

 

 

REST IN PEACE – AND GOD HELP HER FAMILY TO OVERCOME THIS HORROR!