Der abwesende Vater Ursula Priess „Sturz durch alle Spiegel“ 3sat.de


planetandregensburg

Biografie

© apLupe

Max Frischs älteste Tochter Ursula Priess erinnert sich
http://www.3sat.de/page/?source=/kulturzeit/lesezeit/134992/index.html

Der abwesende Vater
Ursula Priess „Sturz durch alle Spiegel“

Ursula Priess ist die älteste, 1943 geborene, Tochter des Schriftstellers Max Frisch. Über die schwierige Beziehung zu ihrem Vater hat sie jetzt ein Buch geschrieben. „Sturz durch alle Spiegel“ erzählt vom Umgang mit einer Vaterfigur, die allgegenwärtig und doch abwesend war.

In Zürich Örlikon in Bahnhofsnähe lärmen die Züge im Minuten-Takt. Die Stadt an der Limmat kennt, sagen wir es freundlich, behaglichere Flecken. Ab 2010 kommen auch noch die Baustellen-Bagger. Eine Berufsschule wird planiert, um ein wenig spät, 18 Jahre nach dessen Tod, einen Zürcher Dichter zu ehren – mit einem Max-Frisch-Platz.

Als Literat Nationalheld, als Kritiker Nestbeschmutzer

Einfach hat Max Frisch es mit seinen Landsleuten schon zu Lebzeiten nicht gehabt. Als Literat wurde er fast wie ein Nationalheld verehrt, als Kritiker des Militärs und der Banken zum Nestbeschmutzer gebrandmarkt. Jetzt…

Ursprünglichen Post anzeigen 550 weitere Wörter

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s