Über 230 Kinder bei Regensburger Domspatzen misshandelt


CHILDREN IN SHADOW ::: CHILDREN IN WAR

Überregional  // Bayern

Chor

Über 230 Kinder bei Regensburger Domspatzen misshandelt

Hunderte Kinder sind bei den Regenburger Domspatzen verprügelt oder sexuell missbraucht worden, deutlich mehr als bislang bekannt. Das geht aus dem am Freitag vorgelegten Zwischenbericht hervor. Es kam sogar zu Vergewaltigungen.

Die Turmspitzen des Doms St. Peter ragen am 24.10.2013 in Regensburg (Bayern) aus dem Nebel. Foto: Armin Weigel/dpa
 
 
von <!– DPA–> DPA
Bei den Regensburger Domspatzen hat es wesentlich mehr Misshandlungsfälle gegeben als bisher angenommen. Von 1953 bis 1992 seien mindestens 231 Kinder von Priestern und Lehrern des Bistums misshandelt worden, sagte der von Bistum und Chor mit der Klärung des Skandals beauftragte Rechtsanwalt Ulrich Weber in einem Zwischenbericht am Freitag in Regensburg. Zudem seien 50 Kinder auch Opfer sexueller Gewalt geworden. „Die sexuellen Übergriffe reichten von Streicheln bis zu Vergewaltigungen“, betonte der Rechtsanwalt.

Weber hat seit Mai 2015 mit Dutzenden Opfern, Verantwortlichen…

Ursprünglichen Post anzeigen 289 weitere Wörter

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s