Der Handschlag ist für Muslime eine zumutbare Geste


Brights - Die Natur des Zweifels

Pro Händeschütteln (Foto: dpa; Collage Jessy Asmus/SZ.de)

Wenn strenggläubige Muslime Frauen den Handschlag verweigern, geht es zwar um Sittlichkeit, aber es ist der falsche Respekt. Die Hand zu reichen, wäre ein Zeichen von Integration

Von Markus C. Schulte von Drach | Süddeutsche.de

In der Schweiz hat die Verweigerung zweier Schüler, ihrer Lehrerin aus religiösen Gründen die Hand zu geben, einen Eklat ausgelöst. Für Aufregung hat dabei vor allem gesorgt, dass sie von der Schule dazu sogar eine Sondergenehmigung bekommen hatten. Nun wird dort in der Bevölkerung und auch zwischen Muslimen diskutiert, was schwerer wiegt: die Verletzung religiöser Gefühle der Gläubigen oder das Gefühl der Zurückweisung bei jenen, denen der Handschlag verweigert wird.

Auch in Deutschland, den Niederlanden und Österreich gab es in jüngster Zeit ähnliche Fälle. Im September hatte der Imam der islamischen Gemeinde Idar-Oberstein die CDU-Vizevorsitzende Julia Klöckner vor einer geplanten Begegnung darüber informiert, dass er ihr nicht die Hand…

Ursprünglichen Post anzeigen 11 weitere Wörter

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s