Freimaurer: Aufklärung in geschlossener Gesellschaft


Brights - Die Natur des Zweifels

In dem Tempel der Freimaurer Loge „Zu den ehernen Säulen“ in Dresden (Sachsen) liegt ein Schwert auf der Verfassung der Freimaurer. Die fünf Grundideale der Freimaurerei sind Freiheit, Gleichheit, Brüderlichkeit, Toleranz und Humanität. (picture alliance / dpa / Arno Burgi)

Die Freimaurer haben in ihrer Hochzeit, im 18. Jahrhundert, eine neue Form bürgerlicher Öffentlichkeit geschaffen. Sie vereinten Menschen über Standesgrenzen hinaus, diskutierten und verbreiteten Ideen der Aufklärung. Das gefiel natürlich nicht jedem.

Von Gunnar Lammert-Türk | Deutschlandradio Kultur

„So hab‘ ich euch denn schon den Dank,
Den ich gedacht, erwiesen
Und euch mit Tönen rein und schlank
Als Würdige gepriesen.
Was bleibet übrig als der Schall,
Den wir so gerne hören,
Wenn überall, allüberall
Im Stillen wir uns vermehren.“

Wer sind die „Würdigen“, die Goethe in „Dank des Sängers“ preist? Es spricht manches dafür, dass hier die Freimaurer gemeint sind, zu denen auch Goethe zählte. Ihr Ziel: die Selbstvervollkommnung. Mit…

Ursprünglichen Post anzeigen 95 weitere Wörter

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s