Jesus im Kino: Bibelfilme haben wieder Konjunktur


Brights - Die Natur des Zweifels

DerverzweifelteJesus„Auferstanden“ läuft schon, „Der junge Messias“ folgt. Bibelfilme haben in den USA Konjunktur und sind ganz anders, als wir sie aus „Das Gewand“ in Erinnerung haben.

Von Anke Westphal|Frankfurter Rundschau

In dem Spielfilm „Der junge Messias“ gibt es eine Szene, die besonders deutlich macht, wie heutige Bibelfilme zu ihrem Publikum sprechen. Josef und Maria wollen mit dem achtjährigen Jesus aus dem ägyptischen Exil in Alexandria nach Galiläa zurückkehren. Der Kindermassenmörder Herodes ist tot, also scheint keine unmittelbare Gefahr mehr für den künftigen König der Juden zu bestehen. Gemeinsam mit Verwandten macht sich die Erlöser-Kernfamilie auf den beschwerlichen Weg übers Land. Und natürlich wünschen sich alle friedliche Begegnungen und gute Witterungsverhältnisse für die lange Reise – diesbezüglich wandert schon mal dieser und jener verstohlene Blick in Richtung Jesus. Doch dann fängt es heftig an zu regnen, woraufhin wieder Blicke auf das Kind fallen. „Ich war’s nicht!“, antwortet der Junge…

Ursprünglichen Post anzeigen 2 weitere Wörter

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s