Friedrich W. Graf: „Götter Global. Wie die Welt zum Supermarkt der Religionen wird“


Brights - Die Natur des Zweifels

Das Kreuz mit den Religionen Das Kreuz mit den Religionen

Der christliche Glaube lässt sich nicht aus der Gesellschaft drängen. Diese Meinung vertritt Friedrich W. Graf in seinem neuen Buch und spricht von einer „Vielfalt der Christentümer“. Mittlerweile verfolge jeder eine andere Interpretation seiner Religion und des Gottes, zu dem er betet.

Von Norbert CoprayDeutschlandradio Kultur

Hat sich das Thema Religion in der modernen Gesellschaft erledigt? Manche denken so. Moderne und Religion geht für etliche Menschen nicht zusammen. Doch die zähe These, dass die Religion im Verschwinden sei, wurde inzwischen durch die These von der Rückkehr der Religion abgelöst – unter dem Eindruck der islamischen Entwicklungen, dem Erstarken christlich-fundamentalistischer Gruppen sowie dem Comeback von Religion in profanen Medien. Es ist relativ schwierig, den heutigen Status von Religion einzuschätzen. Besonders im Blick auf die weltweite Lage.

Dieser Herausforderung hat sich Friedrich Wilhelm Graf, gestellt. Und überzeugend gelöst. Seine Beschreibung und Analyse der religiösen Lage…

Ursprünglichen Post anzeigen 22 weitere Wörter

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s