„Vatileaks 2“-Prozess: Priester gesteht Weitergabe geheimer Dokumente an Journalisten


Brights - Die Natur des Zweifels

Vati-Leaks-logo

Der spanische Geistliche Vallejo Balda hat im zweiten „Vatileaks“-Prozess zugegeben, den Medien vertrauliche Unterlagen zugespielt zu haben. Er sei von seiner „gefährlichen“ Freundin „emotional erpresst“ worden.

SpON

Er sei nicht „völlig bei klarem Verstand“ gewesen: Im sogenannten zweiten Vatileaks-Prozess hat der spanische Priester Lucio Ángel Vallejo Balda gestanden, geheime Dokumente an die Presse übergeben zu haben. Er sei emotional erpresst worden, sagte er. Und zwar von seiner Kollegin Francesca Chaouqui, mit der er eine romantische Beziehung geführt habe.

In dem Prozess sind Vallejo Balda und seine frühere Kollegin Chaouqui angeklagt, vertrauliche Unterlagen an die ebenfalls angeklagten Journalisten Emiliano Fittipaldi und Gianluigi Nuzzi weitergegeben zu haben.

weiterlesen

Ursprünglichen Post anzeigen

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s